Harnwegsinfektionen – Es muss nicht immer ein Antibiotikum sein

Harnwegsinfektionen - Es muss nicht immer ein Antibiotikum sein

Harnwegsinfektionen
Es muss nicht immer ein Antibiotikum sein

25. Juni 2019, Wien
Van-Swieten-Saal, MedUni Wien
Van-Swieten-Gasse 1a, Wien IX

18.30 s.t. bis ca. 20.00 Uhr

Wissenschaftliche Leitung
Univ.-Prof. Dr. Florian Thalhammer

 

Sehr geehrte Kollegin! Sehr geehrter Kollege!

Harnwegsinfektionen, insbesondere die akute unkomplizierte Zystitis, zählen zu den häufigsten Infektionen – sowohl im niedergelassenen als auch im stationären Bereich. Obwohl die Infektion so häufig auftritt, wissen wir vieles, vor allem in Bezug auf die antimikrobielle Therapie, immer noch nicht. Auch die Diagnose steht manchmal auf tönernen Füßen.
Der zu großzügige Einsatz von Antibiotika hat Folgen: Daten zeigen, dass die (unnötige) Behandlung asymptomatischer Bakteriurien bei (jungen) Frauen zu rezidivierenden Harnwegsinfektionen führen, dass wir bei den (zu) häufig eingesetzten Chinolonen nicht nur mit Resistenzen, sondern auch mit schwerwiegenden Folgeschäden zu rechnen haben. Bei Dr. Google findet man zahlreiche Links für Antibiotikafreie Therapieoptionen.
Der GIFTIGE DIENSTAG spezial hat sich daher zum Ziel gesetzt, das Thema „Harnwegsinfektionen“ von verschiedenen Seiten zu beleuchten: von der Diagnose, von der Diagnostik, von der Antibiotikatherapie und vor allem von antibiotikafreien Therapieoptionen. Nach dem Prinzip – muss es immer ein Antibiotikum sein?

Kommen Sie, treten Sie mit uns in Diskussion und berichten Sie auch von Ihren Erfahrungen.

Mit herzlichen Grüßen
Florian Thalhammer
www.infektiologie.wien

Programm GIFTIGER DIENSTAG SPEZIAL

ab 18.00 Uhr
Get together bei einer kleinen Stärkung
Moderation & Vorsitz: Florian Thalhammer
Harnwegsinfektionen – es muss nicht immer
ein Antibiotikum sein

18.30 –19.15
1…Aktuelles zum Harnwegsinfekt
Florian Thalhammer

19.15 –20.00
2…Kein Antibiotikum – was haben der Arzt und der Patient davon?
Maximilian Seles

 

 

Programm als PDF öffnen

 

Mit freundlicher Unterstützung

Referenten

Dr. Maximilian Seles
Univ.-Klinik für Urologie MedUni Graz

Univ.-Prof. Dr. Florian Thalhammer
Univ.-Klinik für Innere Medizin I
Klin. Abt. für Infektionen und Tropenmedizin
MedUni Wien